Susnet Facebook Like Box

24-Sundenübung FFW Grünmettstetten

Vom 8.5. bis 9.5.2015 fand bei der Freiwilligen Feuerwehr Grünmettstetten eine 24-Stundenübung verschiedener Jugendfeuerwehren unter Leitung von Friedrich Wein statt. Die THW-Ortsjugend Horb war ebenfalls eingeladen und beteiligte sich mit 9 Junghelfern und 5 aktiven Helfern unter Führung von Alex Lehle an dieser Übung. Es nahmen außerdem die Jugendfeuerwehren der freiwilligen Feuerwehren Grünmettstetten, Altheim, Bildechingen und Mühlen teil.

Am Freitagnachmittag traf man sich am Feuerwehrhaus Grünmettstetten. Den Anfang machte eine Alarmierung auf das Heiligenfeld zur Rettenmaierschen Mühle. Diese stellte sich als Fehlalarm heraus. Danach wurden die Jungfeuerwehrleute zu einem Brand auf dem Kasernengelände gerufen. Dort wurde in der Halle 20 ein Brand der Stufe 4 angenommen. Während der Löscharbeiten übernahmen die Junghelfer des THW die Verkehrsabsicherung. Nach dem Abendessen in der zukünftigen Unterkunft des THW (die Verpflegung der Teilnehmer erfolgte an beiden Tagen durch den THW-Koch Markus Blecher) sind alle Teilnehmer nach Grünmettstetten zurück gefahren. Mit Einbruch der Nacht wurden sie wieder aus der Ruhe gerissen: ein Brand mit 2 verletzten Personen wurde angenommen. Das THW sorgte mit ihrem Lichtmastanhänger für die notwendige Beleuchtung. In der Nacht wurde nochmals alarmiert, dieser stellte sich ebenfalls als Fehlalarm heraus und es konnte Nachtruhe einkehren.

24huebungffw20151
24huebungffw20152
24huebungffw20153
24huebungffw20154
24huebungffw20155
1/5 
start stop bwd fwd

Bilder: Matthias Fischer (THW Ortsverband Horb)

Diese wurde um 6 Uhr jäh beendet: Es mussten zwei vermisste Personen im Wald zwischen dem Seehaus und Bittelbronn gesucht werden. Zur Rettung musste mittels Seilwinde des THW-Gerätekraftwagens eine Seilbahn aufgebaut und eine Person konnte nur auf diese Weise mit dem Schleifkorb gerettet werden. Nach dem erfolgreichen Abschluß dieses Einsatzes gab es das verdiente Frühstück bevor eine Gruppe zum nächsten Alarm nach Bildechingen gerufen wurden . Dort musste eine Höhenrettung einer Person aus dem ersten Stock mittels schiefer Ebene durchgeführt werden. Parallel dazu fand für die andere Gruppe ein Brandeinsatz bei der alten Moste in Altheim statt. Die THW-Helfer fuhren nach Einsatzende in Bildechingen zu einem Umwelteinsatz nach Grünmettstetten. Hier musste ein Ölbehälter umgepumpt werden.

Die Hauptübung stand um 15 Uhr auf dem Sportplatz in Grünmettstetten an. Hier wurde ein Brand mit einer verletzten Person in einer Garage angenommen. Die Person war durch zwei Gasflaschen eingeklemmt und wurde durch die Junghelfer des THW gerettet. Die Hauptübung fand das Interesse vieler Zuschauer.

Als Abschluß und zur Belohnung für die erfolgreiche Durchführung der Übung besuchten alle Beteiligten das "Chicken-Fest" in Grünmettstetten.